powered
Werkstudent/Praktikant/Diplomand/Master- und Bachelorarbeiten (M/W)
location_on Hamburg, Deutschland
Jetzt bewerben
Werkstudent/Praktikant/Diplomand/Master- und Bachelorarbeiten (M/W)
location_on Hamburg, Deutschland
Über TRINAMIC

TRINAMIC Motion Control fokussiert auf den kontinuierlich wachsenden Markt elektronischer Antriebe im Kleinleistungssegment. TRINAMIC entwickelt und verkauft integrierte Schaltungen, Module und komplette antriebstechnische Systeme. Der innovative Charakter der Produkte, ihre hohe Konkurrenzfähigkeit, die applikations- und kundengetriebene Technologie machen zusammen mit „German Engineering“ die Produkte weltweit hochattraktiv. TRINAMIC ist eine unabhängige Ingenieur-Unternehmer geführte Firma in privatem Besitz und verzeichnet konstant wachsende Umsätze. Tochterfirmen in Chicago und Tallinn erweitern unsere globale Reichweite und Möglichkeiten.

Zur Unterstützung des Teams suchen wir ständig Studenten als 

Werkstudenten (m/w) und Praktikanten (m/w) und bieten Stellen für Master- und Bachelorarbeiten.


Aufgabenbereich

Zu den unterstützenden Aufgaben als Werkstudent gehören zum Beispiel der Aufbau von Prototypen, Aufgaben im Test, Entwurf von kleinen Schaltungsmodulen und deren Inbetriebnahme, das Aufnehmen von Messreihen, Support im Bereich des technischen Marketing und des technischen Vertriebs.

Ihr Profil

Eine allgemeine Affinität zu technischen Dingen sollte gegeben sein und der Spaß daran, im Bereich der Elektrotechnik, Informatik und Mikroelektronik neue Dinge zu lernen. Dies alles findet bei TRINAMIC Anwendung. Neugierde und Interesse an Dingen wie PCB Design, Computertechnik, Modellbau, Drohnen, 3D Drucker, und Naturwissenschaften sind wünschenswert. Ihr Deutsch sollte fließend sein und Ihr Englisch auf fortgeschrittenem Niveau.

Wir investieren in diesem Zusammenhang auch in unsere Zukunft und schließen eine Übernahme nach abgeschlossenem Studium nicht aus.

Kontaktinformationen

Sind Sie für diese Herausforderung bereit? Dann bewerben Sie sich bitte online.

Kontakt: Corinna Petersen  

Hamburg, Juli 2018